Was ist Monero? XMR

monero

Monero XMR

Monero XMR ist eine Kryptowährung bzw. ein Altcoin. Die digitale Währung wurde April 2014 eingeführt.
Es gibt viele Kryptowährungen, doch nur wenige haben so viel Potential wie der Monero XMR.
Die Währung ist auf Basis des CryptoNote Whitepapers entstanden und hat keine Verwandschaften mit dem Bitcoin.
Der Bitcoin kann sich warm anziehen, denn Monero ist endlich am Kommen!

Wie viel Monero XMR gibt es?

Es gibt zurzeit 14. Millionen digitale Monero XMR Münzen (Stand: 01.März 2017).
Eine Obergrenze an Münzen besitzt der Monero nicht, jedoch ist sein Algorithmus mit Bedacht programmiert.
Voraussichtlich ab Mitte 2022, werden 157 788 XMR im Jahr erzeugt.
Im Jahre 2040 wird Monero das Limit von 21 Millionen Bitcoins überschreiten.
2130 wird es 35 Millionen XMR geben.
2300 gibt es beispielsweise schon 62 Millionen Monero.

Monero besitzt eine variable Blockgröße.
Bitcoin besitzt eine fixe Blockgröße.

 

Wieso ist der Monero eigentlich skalierbar
& der Bitcoin nicht?

 

Jeder Altcoin hat seine eigenen Besonderheiten.
Monero hat die Schwächen des Bitcoins erkannt und sein eigenes Konzept entwickelt.
Viele Menschen, sind davon überzeugt, dass eine Währung ohne Obergrenze (jedoch durch den Algorithmus reguliert) die bessere Wahl für die Gesellschaft sein kann.
Einige Menschen wiederum möchten eine Währung wie den Bitcoin, denn diese besitzt ein Limit und ist, so ähnlich wie unsere Goldreserven, begrenzt.

Eine Kryptowährung mit einem Limit, hat jedoch ihre Schwächen.
Wenn alle Blöcke im Jahre 2140 erzeugt sind, gibt es theoretisch 21. Millionen Bitcoins.
Was passiert aber, mit den verloren gegangen Münzen über die Jahre? Hier gibt es keinen Ersatz, sie sind endgültig verloren.
Stell dir vor, alle erfahren von den Vorteilen von Kryptowährungen. Dann hätten die, die als letztes davon erfahren, am wenigsten davon.
Das bedeutet bei steigender Nachfrage, haben nur diejenigen etwas davon, die am Anfang auf den Zug aufgesprungen sind.

Der Monero besitzt kein Limit an Münzen, jedoch ist seine Obergrenze durch einen Algorithmus reguliert.
Er passt sich an und ist skalierbar.

Anonymität

 

In einer Welt, wo fast alles aufgezeichnet oder gespeichert wird, wünscht man sich mehr Anonymität. Wenn du dir etwas kaufst, wird gespeichert, wann du dir diesen Artikel gekauft hast & wo du gerade warst. Wir sollten das Recht haben uns aussuchen zu dürfen, ob Transaktionen von uns anonym bleiben oder nicht.
Vielleicht stört es den einen oder anderen nicht, dass seine Transaktionen gespeichert werden. Doch was ist mit den anderen, die nicht wollen, dass man ihre Transaktionen sieht?

Menschen, die Anonymität groß schreiben, werden Kryptowährungen willkommen heißen. Monero ist einer der Altcoins, die anonymer sind, als der Bitcoin.

Sender/Empfänger wird verschlüsselt

Bei Monero sieht man nicht, wer wem was geschickt hat. Beispielsweise kann man beim Bitcoin sehen, wer wem, zu welcher Uhrzeit, wieviele Bitcoins, geschickt hat.

Betrag wird verschlüsselt

Um den Betrag in deiner Transaktion zu verschlüsseln, wird ein RingCT eingeführt. Dieser ist jedoch noch nicht eingeführt und wird gerade noch ausführlich getestet, im sogenannten Test Net von Monero. Er sollte im Frühjahr 2017 live geschaltet werden.

Nehmen wir ein kleines Beispiel:
Du kaufst dir eine Uhr um 100 XMR.
Deine 100 Monero würden beim Versenden aufgeteilt werden. Niemand würde wissen, dass du eine Uhr um 100 Monero gekauft hast. Transaktionen werden also in kleinere Beträge aufgeteilt und so unkenntlich gemacht.
Weitere technische Hintergründe und ausführlichere Informationen findest du unten, bei den wichtigen Links zu Monero.

Optional Transparent

Hast du eine Spenden-Organisation oder eine Firma und möchtest deine eingehenden Transaktionen, aus steuerlichen Gründen oder dergleichen, jemanden vorlegen?
Dies kannst du mit dem View-Key tun. Du kannst mit dem Key vorlegen, wie viel Geld tatsächlich eingeht, jedoch weiß man anhand des View-Keys nicht, wie hoch dein Kontostand ist.

Monero Mining: Wie du Monero verdienen kannst, erfährst du hier

Monero XMR hat viele Vorteile, verpasse sie nicht

Jeder kann selbst entscheiden, ob und wie viele Kryptowährungen er benutzt.
Der Bitcoin kann beispielsweise als „Gold-Anlage“ betrachtet werden, wohingegen der Monero als schnelles & anonymes Zahlungsmittel gesehen werden kann.
Da der Bitcoin bis zu 60 Minuten braucht, bis die Transaktion bestätigt ist, finde ich persönlich, dass andere Kryptowährungen sich durchsetzen werden.
Monero wäre eine Kryptowährung, die das Potential besitzt, viele Menschen zu überzeugen. Er ist deutlich schneller und anonymer als der Bitcoin.

Wir benutzen in der Gesellschaft mehrere Fiat-Währungen. Die Chance, dass sich weitere Altcoins durchsetzen, ist 2017 so hoch wie nie zuvor.
Der Bitcoin wird bestimmt nicht mehr ganz alleine, die Spitze der Kryptowährungen anführen.

Wenn du Monero XMR kaufen möchtest, brauchst du Bitcoins.
Wie du Bitcoins kaufen kannst, lernst du hier
Wie du Monero XMR kaufst, erfährst du hier (Beitrag entsteht gerade)

 


Bildquelle:
#133437068 © bestforbest / Fotolia.com

Teile diesen Beitrag auf:
Facebooktwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.